veröffentlicht am 17. April 2013 in Alltägliches, Depression und Angststörung von

Das Thema Unsicherheit liegt mir sehr am Herzen. Ihr kennt bestimmt auch Situationen, in denen ihr euch unsicher gefühlt habt, daher denke ich, dass jeder von uns mit dem Begriff Unsicherheit bestimmte Gefühle, Gedanken oder Erfahrungen verbindet.

 

Was ist Unsicherheit?

Jeder von uns kennt die Unsicherheit von klein auf. Wir machen schon im Kindesalter Erfahrungen mit ihr. Die Unsicherheit entsteht in Situationen, in denen wir uns nicht sicher fühlen. Diese Situationen können ganz unterschiedlicher Art sein, jeder von uns empfindet anders. Bei manchen Menschen zeigt sich die Unsicherheit, wenn sie vor einem großen Publikum sprechen müssen. Andere reagieren in alltäglichen Gesprächen, beim Autofahren oder vor Prüfungen unsicher. Unsicherheit ist etwas ganz normales, trotzdem gibt es Menschen, bei denen sich die Unsicherheit stark auswirkt und zu einer Beeinträchtigung der Lebensqualität führt. Genau für diese Menschen ist es wichtig an ihrer Unsicherheit zu arbeiten, oft ist die Unsicherheit ein wichtiger Schlüsselfaktor um andere Probleme zu lösen.

 

Woher kann die Unsicherheit kommen?

Unsicherheit kann viele verschiedene Ursachen haben. Die Auslöser, die zu unserer Unsicherheit führen, können bis in die frühe Kindheit zurück gehen. Es können bestimmte Erfahrungen und Erlebnisse zu unserer Unsicherheit beitragen. Werden wir dann an diese erinnert, löst das in uns mangelnde Sicherheit aus, mit der Folge, dass wir unsicher reagieren. Ich möchte euch einige Erfahrungen auflisten, die Unsicherheit in Menschen auslösen können.

  • zu geringes Selbstbewusstsein
  • schlechte Erfahrungen mit Prüfungenein
  • Autounfall
  • Depression
  • Angststörung
  • Mobbing
  • in der Kindheit gehänselt werden
  • fehlende Anerkennung
  • das Gefühl abgestoßen zu werden
  • keine Wertschätzung

Diese Liste könnte ich noch beliebig weiter führen. Es gibt so viele Auslöser und Ursachen, die für Unsicherheit bei den Menschen sorgen. Jeder von uns hat andere Erfahrungen oder Eindrücke in seinem Leben gesammelt, die für seine Unsicherheit in bestimmten Situationen verantwortlich ist.

 

Was kann ich gegen Unsicherheit tun?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die uns helfen können, die eigene Unsicherheit in den Griff zu bekommen oder abzulegen. Einmal können wir uns gezielt mit Situationen konfrontieren, in denen wir unsicher sind. Ein gutes Beispiel ist das Sprechen vor Publikum, dies kann immer wieder trainiert werden, sodass wir am Ende eine gewisse Sicherheit erlangen. Es gibt aber auch bestimmte Atemübungen oder Klopfübungen, die wir nutzen können um unsere Unsicherheit in den Griff zu bekommen. Ist die Unsicherheit in uns zu stark, sollten wir uns auf jeden Fall mit der Frage nach dem Warum beschäftigen. Nun möchte ich noch einmal über das Thema Unsicherheit als Schlüsselfaktor sprechen. Was ist wenn hinter unserer Unsicherheit etwas ganz anderes steckt? Warum bin ich unsicher? Diese Fragen sind nicht immer einfach zu beantworten, doch oft ist es so, dass unsere Unsicherheit von einem geringen Selbstbewusstsein herrührt. Ist dies so und haben wir dies erst einmal verstanden, haben wir einen großen Schritt gemacht. Denn wir wissen woher unsere Unsicherheit kommt. Dies ist ein ganz wichtiger Punkt, der uns beim Ablegen unserer Unsicherheit weiterhelfen wird.

Gehen wir mal davon aus dass unsere Unsicherheit mit einem geringen Selbstbewusstsein zusammen hängt, was wäre die logische Schlussfolgerung um unsere Unsicherheit in den Griff zu bekommen? Genau, wir müssen unser Selbstbewusstsein stärken. Doch wie stellen wir dies am besten an? Hierfür gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, einige liste ich euch gerne auf.

  • Selbstbewusstsein über andere Personen holen, d.h. Komplimente annehmen
  • mit Affirmationen (positiven Gedanken) an uns arbeiten
  • Schwarz-weiss Denken ablegen
  • Atem- und Klopfübungen
  • nicht nur die negativen Dinge an uns sehen, sondern auch die positiven Dinge erkennen
  • durch den Beruf, eine Sportart oder ein Hobby das Selbstbewusstsein steigern

Müsste ich mich für eine von den oben genannten Möglichkeiten entscheiden, würde ich mit Affirmationen arbeiten. Denn ich denke, dass Affirmationen nachhaltig wirken und eine positivere Einstellung in das Leben bringen können. Es sollte aber jeder für sich heraus finden, was ihm dabei hilft, sein Selbstbewusstsein zu steigern und somit seine Unsicherheit abzulegen. Ich möchte euch auch an dieser Stelle wieder darauf aufmerksam machen, dass alle Übungen nicht über Nacht dafür sorgen, dass unsere Unsicherheit verfliegt. Wie oben bereits erwähnt, machen wir schon im Kindesalter Erfahrungen mit der Unsicherheit, diese Erfahrungen können nicht über Nacht vergessen werden. Arbeitet regelmäßig und zielstrebig an euch und lasst euch von Rückschlägen nicht entmutigen.

 


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare