veröffentlicht am 7. Februar 2014 in Meine Gedichte von

Die Suche beginnt in dir allein,
du musst entscheiden, wer willst du sein.
Es liegt an dir was du daraus machst,
ob du traurig bist oder lachst.
Du hast vieles in deiner Hand,
läufst du ins Glück oder an die Wand.
Lass dich nicht locken auf den falschen Weg,
von jemanden der dich hintergeht.
Sei behutsam und achte auf dich,
es gibt Menschen die mögen dich nicht.
Lass sie links liegen und schaue voraus,
gewinne dadurch Kraft und laug dich nicht aus.
Fühle was dir gut tut und genieße die Zeit,
denke einfach und nicht zu weit.
Bestimme und erkenne was gut für dich ist,
du kannst entscheiden ob du es machst oder vermisst.
Nutze die Freiheit öffne deine Augen,
du kannst vieles sein, beginn nur daran zu glauben.

Dennis


Kommentar schreiben


6 Kommentare

Wenn es den “gefällt mir Button” geben würde, ich würde ihn unendlich oft drücken!!!

Vielen Dank 🙂

Einfach klasse. Super passend und genau passend.

Danke 🙂
LG

Wow! Du schreibst einem echt aus der Seele!

Das schreiben mir die Menschen immer öfter. Ich habe halt diese Krankheit und weiß daher, wie es sich anfühlt. Wobei man dies sicher nicht alles verallgemeinern kann.

Ich wünsche dir noch einen schönen Abend!

LG
Dennis