veröffentlicht am 5. Januar 2015 in Entspannungsübungen/ Stabilisierungsübungen von

Yoga als Ausgleich zum Alltagsstress

Negativer Stress, Überforderung, das Gefühl, dem Alltag nicht mehr gewachsen zu sein ist eine Seite, die in unserer schnelllebigen und multimedialen Gesellschaft immer häufiger zutage tritt. Migräne, Herzkreislauferkrankungen, Schlafstörungen oder auch Depressionen können die Foge sein.

Eine andere sind physische Symptome, wie eine verspannte Nackenmuskulatur, Kopf- und Rückenschmerzen durch eine dauerhaft falsche Sitzposition am Arbeitsplatz. Hier kann euch die richtige Entspannungsmethode helfen, Ausgleich zu schaffen, Körper, Geist und Seele wieder in Einklang zu bringen. Warum es also nicht mal mit Yoga probieren? Dessen medizinischer Nutzen ist vielfach bewiesen.

 

Ausgeglichenheit durch Yoga

Yoga entstammt der indischen Philosophie. Verschiedene Schulen und Wege führen im Yoga zu körperlichem Wohlbefinden, Ausgeglichenheit und Harmonie. Ganzheitliche Ausrichtungen, die von der Theorie bis zur Selbsterkenntnis führen sollen und häufig durch Workshops vermittelt werden, kommen immer mehr in Mode. Für Einsteiger empfiehlt es sich jedoch eher, mit körperbetonten Praktiken des Yoga zu beginnen. Diese könnt ihr in wöchentlichen Kursen und regelmäßigen Treffen von Yoga-Gruppen erlernen und später auch selbstständig durchführen. Dabei werden in ruhenden Körperstellungen, im Sitzen, Liegen oder Stehen, Haltung und Atmung für mehr Stabilität des Bewegungsapparates und geistige Entspannung trainiert. Mittels körperlicher Übungen, den Asanas, werden Muskulatur und Gelenke gekräftigt und die Sehnen gedehnt. Fortgeschritten werden die ruhenden Übungen auch durch Bewegungssequenzen erweitert. Durch bewusstes Einsetzen bestimmter Atemtechniken, Pranayama genannt, wird für Entspannung gesorgt und der Gedankenfluss zur Ruhe gebracht. Einmal erlernt könnt ihr diese Techniken jederzeit und überall einsetzen, um Stresssituationen aktiv entgegen zu wirken. Speziell für Frauen findet ihr zudem Kurse im Yoga, welche auf Themen wie Schwangerschaft und die Rückbildung nach der Geburt des Kindes zugeschnitten sind. Gegenüber normalen Schwangerschafts- und Rückbildungskursen haben sie den Vorteil, nicht nur körperlich, sondern ganz besonders auch mental der neuen Lebenssituation gestärkt zu begegnen.

 

Yoga Begeisterung wächst

Yoga erfreut sich immer größerer Beliebtheit in Deutschland. In eurer Nähe findet sich bestimmt ein kompetentes Yogastudio, denn mittlerweile gibt es diese schon in fast jeder Kleinstadt. Ihr solltet einfach mal vorbeischauen und eine Probestunde mitmachen. Vielleicht findet ihr dann genau den Weg zur Entspannung und Ausgeglichenheit, nach dem ihr euch lange Zeit gesehnt habt.


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare