Eine Therapie ist nichts schlimmes

Für viele Menschen ist das Wort Therapie abschreckend, dabei ist eine Therapie überhaupt nichts schlimmes. Eine Therapie kann euch helfen bestimmte Probleme oder Verhaltensmuster zu untersuchen und abzustellen. Natürlich ist eine Therapie auch keine ganz einfache Sache, da ihr euch schon mit euch und eurem Verhalten oder Problemen auseinandersetzen müsst. Es wird euch ein wenig Überwindung kosten und die Therapie kann auch mal etwas schwieriger werden, aber das ist nichts schlimmes, schließlich hat jeder seine Probleme oder Gewohnheiten, damit steht ihr nicht alleine da. Egal ob reiche oder arme Menschen, jeder hat Probleme, das könnt ihr mir glauben. Leider reden die wenigsten darüber und versuchen nach außen immer stark und zufrieden oder gesund zu wirken, doch dem ist nicht so. Diese Menschen machen sich etwas vor. Seid ruhig ehrlich zu euch und steht zu euren Gefühlen und Gedanken, das ist gut und verdient Respekt und Anerkennung.

Keine Angst vor einer Therapie

Ich möchte versuchen euch die Angst vor einer Therapie zu nehmen. Eine Therapie hat nichts damit zu tun das ihr verrückt oder irre seid. Auch werdet ihr dort nicht schräg angeschaut oder blöd von der Seite angemacht. In einer Therapie wird Verständnis für eure Situation gezeigt und versucht euch Hilfestellung für den Alltag zu geben. Ok, Gruppengespräche sind vielleicht für den einen oder anderen von euch etwas gewöhnungsbedürftig, doch auch davor braucht ihr keine Angst haben. Denn alle, die mit euch in der Gruppe sitzen, haben ähnliche Probleme, sonst wären sie nicht dort.

Traut euch den ersten Schritt zu machen und informiert euch über Therapiemöglichkeiten und Therapieansätze. Beschäftigt euch damit und versucht die Angst davor zu verlieren. Eine Therapie kann sehr wertvoll für euch und eure weitere Zukunft sein.

Auf den folgenden Seiten möchte ich euch Ratschläge dazu geben, was vor, während und nach einer Therapie auf euch zukommen kann. Auch habe ich etwas über die Psychotherapie und die damit verbundenen verschiedenen Therapiemöglichkeiten geschrieben. Ich hoffe, dass ich euch weiterhelfen kann.